Technisches Grundwissen zu KNX

Smart home and building solutions

Global. Secure. Connected

Die KNX-Topologie

Auf Basis Twisted-Pair-Kabel

Die kleinste Installationseinheit ist ein Liniensegment. Ein Liniensegment umfasst je nach Spannungsversorgung eine gewisse Anzahl Geräte, in der Regel sind es 64 Geräte pro Linie. Werden mehr Geräte in einem KNX-Netzwerk benötigt, werden weitere Linien hinzugefügt.
Die Hierarchie gliedert sich dabei folgendermassen:

  • Linie (einzelnes Segment)
  • Hauptlinie (verbindet mehrere Linien zu einem Bereich)
  • Bereichslinie (verbindet mehrere Bereiche)

Jedes Gerät erhält eine physikalische Adresse. Diese ergibt sich aus der Linie und dem Bereich, in dem das Gerät physisch installiert wird. Bei der Vergabe der letzten Nummer (Ebene Teilnehmer) ist der Integrator mit der ETS Software frei. Eine gewisse Struktur wird aber dringend empfohlen. Weitere Informationen dazu finden Sie auch in den KNX Swiss-Projektrichtlinien.

Linie

KNX-Topologie: Linie

Ein Bereich mit Hauptlinie

KNX-Topologie: Bereich

Mehrere Bereiche

KNX-Topologie: Mehrere Bereiche

Vergleich Topologie Twisted Pair und KNX IP

Topologie in der Praxis mit TP

Die KNX-Topologie auf Basis Twisted-Pair-Kabel

Topologie in der Praxis mit IP

Die KNX-Topologie auf Basis Twisted-Pair-Kabel

Die KNX-Leitungsführung

Die spezifischen KNX-Twisted-Pair-Kabel dürfen zusammen mit Starkstromleitungen im gleichen Rohr verlegt werden, wenn ihre Isolationsfestigkeit gleich ist und die Vorschriften zur Installation gemäss den NIN-Normen berücksichtigt werden. In den Abzweigdosen ist zudem auf eine Ordnungstrennung zu achten. Auch hier gelten die Vorschriften der NIN-Normen.
Die KNX-Leitungsführung
KNX Aktoren steuern Licht und Dimmen LEDs in Einzelschaltung oder aber auch in Szenenschaltung

Die KNX-Kommunikation

Die Gruppenadresse

Die Gruppenadresse verbindet die Geräte, bzw. deren Funktionen und wird auch als Telegramm bezeichnet. Pro Funktion wird eine Gruppenadresse benötigt. Der Taster sendet ein Telegramm auf die Busleitung, und Aktoren, die auf dieses Telegramm parametriert sind, erkennen diese Informationen und schalten Licht, Jalousien usw.

Funktionsumfang

Gewerke , die mit KNX gesteuert werden können

Als Gewerk wurden ursprünglich die handwerklichen und bautechnischen Arbeiten im Bauwesen bezeichnet. Für die Gebäudeautomation wurden die Bezeichnungen der einzelnen Teilbereiche daraus abgeleitet. Dies sind unter anderem:

Solaranlagen, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Und vieles mehr!

KNX Geräte Beispiele

KNX Lüftungsklappen Antrieb
KNX Flachkabel Aktoren für die dezentrale Montage
KNX Taster aus Holz und vielen weiteren Materialien sind im KNX Standard verfügbar
KNX Gateways vernetzen die KNX Techonolgie mit unterschiedlichsten Anwendungen

Der KNX Standard

Standardisierung

Geschütztes KNX Logo welches die kompatiblen Produkte kennzeichnet

KNX ist als internationaler Standard (ISO/IEC 14543-3), als europäischer Standard (CENELEC EN 50090 und CEN EN 13321-1) sowie als chinesischer Standard (GB/Z 20965) anerkannt. KNX-Produkte verschiedener Hersteller können kombiniert werden – das KNX-Logo garantiert Vernetzbarkeit und Interoperabilität.

KNX-Spezifikation

Geschütztes KNX Logo welches die kompatiblen Produkte kennzeichnet

Die dokumentierte KNX-Spezifikationen ist vor allem für Hersteller interessant, die Schnittstellen oder KNX-Geräte entwickeln wollen. Die KNX-Spezifikation deckt sämtliche technischen Themen des KNX-Standards ab, vom ersten Kontakt mit der KNX-Technologie über die Zertifizierungsregeln und Tests bis hin zu Anwendungsbeschreibungen. Zu finden ist die Spezifikation auf der Webseite der KNX Association.

Datenschutzhinweis

Die KNX Swiss nimmt die aktuellen Vorgaben der Datenschutzrichtlinien ernst. Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten oder Analysewerkzeuge welche dazu genutzt werden können, Ihnen die Karten bei unseren Partnern darzustellen und Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen